Nationalratsabgeordnete zu Besuch im LV Tirol

  • 25.10.18 22:39
  • Thomas Kugler, OE7KUT
  •   Alle Verbände OE7 ÖVSV Dachverband

Prominenter Besuch hatte sich Ende September im Klubheim des LV Tirol des ÖVSV in Innsbruck angesagt. Nationalratsabgeordnete Rebecca Kirchbaumer (ÖVP) gab uns die Ehre ihres Besuches.

Eines der Hauptgesprächsthemen war die vieldiskutierte Novelle des TKG. Landesleiter Manfred, OE7AAI, erläuterte ausführlich die zahlreichen negativen Auswirkungen, welche die Novelle auf den Amateurfunkdienst haben wird. Frau Kirchbaumer versprach weiterhin Gespräche mit Politikern und Verantwortlichen zu führen, um Verschlechterungen für die Funkamateure in Österreich zu verhindern.

Als kleines Präsent hatte Manfred, OE7AAI einen Blumenstrauß für den prominenten Gast vorbereitet.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Amateurfunkdienst eine wichtige Säule in der Ausbildung von technisch interessierten Menschen ist. Das zeigt sich allein schon dadurch, dass gerade ein Amateurfunkkurs in der HTL Innsbruck Anichstraße mit 20 Teilnehmern stattfindet.

Amateurfunk verbindet uns nicht nur weltweit, sondern auch über Altersgrenzen hinweg. 3 Generationen Funkamateure waren beim Besuch von Rebecca Kirchbaumer anwesend.

Außerdem unterstrich Notfunkreferent Thomas, OE7KUT, die Bedeutung des Amateurfunkdienstes im Not- und Katastrophenfall als Ergänzung oder Entlastungsebene für die Blaulichtorganisationen. Unzählige Funkamateure widmen sich in ihrer Freizeit neben dem Funkbetrieb dem Bau und der Erhaltung von Notfunkstationen oder portablen Notfunkkoffern. Alles in der Freizeit und selbstfinanziert.

Ein weiteres Gesprächsthema waren auch die Kostensteigerungen, die mit der geplanten Novelle des TKG auf die Funkamateure zukommen. Einerseits für den einzelnen Funkamateur, andererseits drohen aber auch die Gebühren für die Relaisstrandorte, von denen es in Tirol erheblich mehr braucht als in anderen Regionen, zu explodieren.

Selbst durfte NR Rebecca Kirchbaumer nicht Handanlegen, hörte aber gespannt beim Funkbetrieb von Franz, OE7FMH, und Jürgen, OE7CLI, zu.

Insgesamt erhielt Rebecca Kirchbaumer bei ihrem Besuch einen sehr tiefen Einblick in die vielschichtigen Möglichkeiten, die der Amateurfunkdienst bietet. „Ihr müsst mehr in die Öffentlichkeit und den Leuten mitteilen, was ihr alles könnt und was den Amateurfunkdienst so besonders macht“, resümierte Kirchbaumer.

Manfred, OE7AAI, bestätigte, dass die Arbeit des Amateurfunkdienstes meist unterhalb der öffentlichen Wahrnehmungsschwelle stattfindet. Nationalrätin Kirchbaumer versprach auch mit Verantwortlichen in der Tiroler Landesregierung zu sprechen und Möglichkeiten auszuloten, um die Akzeptanz des Amateurfunkdienstes zu erhöhen. Manfred, OE7AAI, bedankte sich im Namen der österreichischen Funkamateure sehr herzlich und überreichte Rebecca Kirchbaumer einen Herbstgruß in Form eines Blumenstraußes.

Bei der Nationalratssitzung am 24.10.2018 gab es dann dankende Worte von Rebecca Kirchbaumer:
https://tvthek.orf.at/profile/Nationalrat/13886251/Nationalratssitzung-zeitversetzt/13993275/Rebecca-Kirchbaumer-OeVP/14385718

Rebecca Kirchbaumer im Parlament:
https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_01984/index.shtml

Thomas OE7KUT
Schriftführer