AMRS |  OE1 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |  ÖVSV-Dachverband     

Christian Doppler Diplom

Übersicht über die bisher ausgegebenen Diplome.

 
   
 Der Salzburger Amateurfunkverband (Landesverband Salzburg des Ö.V.S.V) und der Christian Doppler Fonds geben das Christian-Doppler-Diplom heraus, das an die wichtigsten Stationen im Lebensweg des in Salzburg geborenen Physikers Christian Doppler erinnern soll. Ab dem Gedenkjahr 2003 wird das Diplom in vier Klassen ausgegeben.

Das Diplom ist nach einem Entwurf von OE2KWN auf helle "Elefantenhaut" im Format DIN A4 in der "Geschützten Werkstätte" gedruckt.

Salzburg, im Mai 2003 
    
 

Einreichung:
Diplomantrag mit Logbuchauszug und Diplom-Beitrag von € 17,- oder US$ 20,- (bitte keine IRCs, Briefmarken oder Überweisungen) geht an den Diplommanager. Der Erlös des Diploms kommt behinderten Salzburger Funkamateuren zugute.

Diplom-Manager: oe2igp@oevsv.at
Gerald inzinger
OE2IGP
Ernst Mach Str. 35
A-5023 Salzburg
Austria 

 

Bedingungen:
Anlässlich des Gedenkjahres 2003 wurden die Bedingungen zum Erwerb dieses Diploms erweitert. Das Diplom kann von allen lizenzierten Funkamateuren und SWLs erworben werden.   
 
  Klasse A und AS (KW):
Es zählen Kontakte mit den unten angeführten Amateurfunkstellen auf allen KW-Bändern und in allen Betriebsarten (außer PR) auch gemischt ohne Datumsbeschränkung (außer Klasse AS).
Für das Diplom sind folgende Verbindungen erforderlich:  
    3 aus der Stadt Salzburg
3 aus der Stadt Linz
3 aus der Stadt Wien
1 aus der Stadt Prag *)
1 aus der Stadt Venedig *)
  
  *) Eine Verbindung mit einer der nachstehend angeführten Klubstationen kann eine fehlende Stadt (Prag oder Venedig) ersetzen:  
    OE1XA (LV Wien des Ö.V.S.V.),
OE1XEC (Ö.V.S.V. Sekt. Bundesheer),
OE1XXK (Ö.R.K. Generalsekretariat),
OE2XAL (Amateurfunkverband Salzburg),
OE2XEL (OE2 DX Group),
OE2S (OE2-Contest-Group),
OE5XAM (Austrian. Military Radio Section),
OE5XJM (O.Ö. Amateurfunkverband),
OE5XLM (Ö.R.K. Linz).
  
 
  Klasse B und BS (50MHz):
Es zählen Kontakte auf dem 6m-Band in allen Betriebsarten (außer PR), auch gemischt und ohne Datumsbeschränkung (außer Klasse BS).  
 
  Klasse C und CS (über 144MHz)
Es zählen Kontakte auf allen Bändern über 144MHz in allen Betriebsarten (außer PR), auch gemischt und ohne Da-tumsbeschränkung (außer Klasse CS).  
 
  Klasse D und DS (Satellit)
Es zählen Kontakte über Satellit in allen Betriebsarten (außer PR), auch gemischt und ohne Datumsbeschränkung (au-ßer Klasse DS).  
 
  Für die Klassen B, C und D ist aus jeweils einer Ziffer und jeweils einem Buchstaben des Suffix eines Rufzeichens das Geburtsjahr, der Name des Physikers und das Todesjahr zu bilden, und zwar „1803 Christian Doppler 1853“.

Für die Klassen AS, BS, CS und DS gelten die Verbindung zwischen 1. Jänner 2003 und 31. Dezember 2003, wie bei den Klassen A, B, C und D. Das Diplom hat zusätzlich den Aufdruck „Gedenkjahr 2003“ .

Für SWLs sind die Bedingungen analog.
  
 
 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum